Lieber Tausend als eine Nacht

Lieber Tausend als eine Nacht

TEL_01717_Al&Chris_Album_Cover_V023

Al & Chris. Zwei Namen, unkompliziert und einprägsam, so wie es den Jungs entspricht. Zwei Frauenschwärme und Kumpeltypen im besten Alter für eine große Karriere im neuen deutschen Schlager. Seit ihrer ersten Single ‘A wie Anna’ hagelt es Fanbriefe.

Al wurde in England geboren, lebt aber seit vielen Jahren in der Nähe von Osnabrück. Seinen Bühnenpartner Chris lernte er in einer Top-40-Band kennen, mit der Al & Chris über die Lande tingelten und so ziemlich jede Hochzeit und jedes Stadtfest der Region bespielten. ‘Irgendwann wussten wir aber, dass wir unser eigenes Ding durchziehen wollten’, erzählen die Beiden rückblickend. Also stiegen sie aus der Band aus und starteten als Duo. Ein paar Jahre später mündete das alles dann in der Zusammenarbeit mit ihrem jetzigen Produzenten und Komponisten Tommy Mustac und ihrem Entdecker und Textdichter Tobias Reitz.

‘Lieber tausend als eine Nacht’ ist ein Album, das den zeitgemäßen deutschen Schlager in neuer Bestform präsentiert: Wiedererkennbar, charmant, dynamisch und maskulin. Eine Liebeserklärung an die Frauenwelt zum einen und an den poppigen deutschen Schlager zum anderen. Es darf zu rhythmisch-kernigen Songs getanzt werden aber auch geträumt bei den unter die Haut gehenden Balladen. In manchen Momenten sind Al & Chris zwei große Jungs, die mit dem Größenwahn spielen, dann wieder zwei erwachsene, reflektierte Männer, denen nichts Menschliches fremd ist. Ein bisschen Melancholie und ein bisschen Erotik stecken in den Texten, während musikalisch neben leichtfüßigem Discofox auch Platz für ein paar handfeste Deutschpop-Hymnen und countrylastige Gitarrenklänge ist.

Für Al & Chris ist die Veröffentlichung des Albums ‘Lieber 1000 als eine Nacht’ eine große Sache. Seit Jahren stehen sie Woche für Woche auf der Bühne, sei es mit Akustik-Gitarren und Unplugged-Set oder mit Popschlagern. Auf der Bühne verstehen wir uns blind, sagt Al, ich denke, das Publikum merkt uns an, dass wir ihnen nichts vorspielen. Wir sind einfach wir selbst und haben eine Menge Spaß dabei. Dass sie keine 20 mehr sind, stört die beiden attraktiven Männer nicht. Wir haben viel erlebt und entsprechend auch was zu erzählen. Ist doch klasse, sagt Chris. Ob auf der Bühne oder im Privatleben, Al & Chris sind ehrlich und bodenständig. Zwei auf den ersten Blick so unterschiedliche, dennoch gleich charakterstarke Männer mit glasklaren Zielen vor Augen und einem gemeinsamen Traum. John Miles hat gesungen: ‘Music was my first Love… and it will be my last’, und besser kann man es nicht beschreiben, sagt Chris. Es ist dies das gemeinsame Lebensmotto. Beide sind Musiker mit Hingabe und aus Leidenschaft.

Chris liebte den deutschen Schlager bereits seit frühester Kindheit. Er schwärmte für die ZDF-Hitparade, für die Sänger und Schlagzeuger der damaligen Zeit, und wollte das alles unbedingt auch beherrschen. Also lernte er Gitarre, Schlagzeug und Gesang, bildete sich in Sachen Tontechnik fort und arbeitete später sogar als Live-Mischer. Für einen Briten wie Al ist die musikalische Vorliebe Schlager; zwar ungewöhnlich, aber das macht es ja so spannend.